Aachen verbinden

Posted on Februar 20, 2012 in Studienprojekt — Share this via

Aachen verbinden

Betreuer: Prof. Marcin Orawiec / Master Sem. 2 WS 2011 / 12

 

Netzwerk als Stadtverbindung

Das große „A“, ist die Antwort auf die Aufgabenstellung eines 5 Sterne Luxushotels in der Stadt Aachen. Das Hotel bildet das Bindeglied der Menschen zu Natur, Stadt, Fortbewegung und Kommunikation. Das Hotel bietet durch seine großzügigen Grünanlagen, Cafés und Restaurants die Möglichkeiten, sich vom stressigen Alltag zu erholen und zu entspannen. Durch LED-Leuchtbänder werden die Menschen vom Bahnhof bzw. den Hauptachsen Aachens abgeholt und durch großzügige Grünanlagen empfangen. Die Erweiterung des Fußgängertunnels nach Burtscheid, sowie regengeschützte Zugänge in Form von Bändern, verbinden die Stadtteile miteinander, während Info- und Medienpavillons den Weg zum Hotel begleiten. Durch integrierte Taxistände bzw. die Campusbahnhaltestelle, dienen sie zugleich als Verkehrsanbindung.

Das Hochhaus bildet mit seinen Grünanlagen den Mittelpunkt des Ensembles. Hier können Meetings abgehalten, Einkäufe getätigt oder Zimmer zur Übernachtung gebucht werden. Außerdem verfügt das Hotel über eine Fitness- / Wellnessoase, 17 Luxussuiten mit Pool, großzügige Lufträume und interne Grünflächen. Als separater Erschließungsbereich der Luxussuiten, wird zudem eine Helikopterplatform auf dem Dach des Gebäudes angeboten. Die Grünanlagen mit zahlreichen Bäumen, sorgen für Entspannung und dienen als natürliche Barriere gegen den Schall der Bahnen bzw. Fahrzeuge. Das Hotel wurde so ausgerichtet, dass das Sonnenlicht der optimalen Belichtung  und Energieproduktion, durch PV Module dient. Durch diese Kriterien werden dem Besucher Erholung und Entspannung, auf einem neuen Niveau angeboten.

 

Leave a Comment